Über die SHG

Erste Selbsthilfegruppe in Hamburg: Rissen

Die Selbsthilfegruppe wurde im April 2001, auf Anraten des Chirurgen Herr Dr. Tigges, von seiner 1. Magenband – Patientin gegründet.
Im Oktober 2001 übernahm Ingrid Hergeselle, die Moderation, Leitung und Organisation der Vorträge und „Klöntreffen“.
Die Vorträge beziehen sich auf die Themen Magenbypass, Schlauchmagen (Sleeve Gastrectomy), Magenband, Magenballon, aber auch auf unsere Essgewohnheiten und die Psyche.

So kamen in den letzten Jahren Referenten z.B. zu den Themen:

  • Bariatrische Chirurgie
  • Diabetes
  • Kompressionswäsche

aber auch eine Bäckermeisterin, die über Vollkornbrot sprach.

Auf Wunsch kann kurzfristig ein Chirurg, eine Ernährungsberaterin oder ein Allgemeinmediziner in die Gruppe kommen.
Dadurch ist für alle die Möglichkeit einer guten Vor- und Nachsorge gegeben.
Die Gruppe berät gern alle Interessierten über Antragstellung zur Kostenübernahme der Krankenkasse für eine bariatrische Operation.

Für mich ist ganz wichtig, dass das, was in dem Raum, indem wir uns Monat für Monat treffen, gesagt wird, auch wirklich unter uns bleibt.

Die Treffen werden 14-tägig sehr gut besucht, bzw. angenommen.
Wir freuen uns auf jeden Adipösen um ihn herzlich aufzunehmen.

 

Zweite Selbsthilfegruppe in Hamburg: Wilhelmsburg

Am 4.Mai 2015 eröffnen wir unsere 3. SHG.
Es ist uns gelungen, mit dem Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand in Kooperation zu treten. Dort leitet Frau Dipl. oec.troph. Dorit Roeper das Adipositas-Zentrum, an dem u.a. das Optifast 52-Programm durchgeführt wird.
Der Schwerpunkt der SHG richtet sich an alle,

-die Kontakte mit übergewichtigen Menschen suchen
-die Informationen über konservative Adipositastherapie, z.B. mit dem Optifast 52-Programm, wünschen
-die eine Info über chirurgische Maßnahmen wollen
-die Sport mit Übergewichtigen machen möchten
-und vieles mehr
Die SHG steht allen, die mit ihrem Gewicht nicht zufrieden sind, offen!
Bedingungen zur Teilnahme an unseren Gruppenstunden gibt es nicht.
Empfehlenswert wäre der Wille aktiv zu werden und etwas für sich selbst zu tun.

Die Selbsthilfegruppe Dicke Freunde Hamburg Mitte Süd findet statt:
jeden 1.Montag im Monat
von 18:00-20:00 Uhr
Nähere Auskünfte Lydia Leifheit
Mobil 0173 3287337

Dritte Selbsthilfegruppe in Hamburg: Wandsbek

Bereits am 2. März nahm die SHG Dicke Freunde Hamburg Ost sehr erfolgreich ihre Arbeit auf. Schon zur ersten Gesprächsrunde erschienen 6 Interessierte. Weiter so!

Die Selbsthilfegruppe Dicke Freunde Hamburg Ost findet statt:
jeden 2. Montag im Monat
von 18:00-20:00 Uhr
Nähere Auskünfte bei Frau Birgit Hertrich
Mobil 0173 2028565

Neue SHG: Dicke-Freunde-Cuxhaven

Es gibt Hilfe von den „Dicken Freunden“ ab sofort auch in Niedersachsen.
Am 02.Februar 2016 eröffnet die Selbsthilfegruppe Dicke-Freunde-Cuxhaven.
weitere Infos bei Harald Rötzheim: Mobil 0177-3756791